Was hilft gegen das Naschen in der Diät? 

Was hilft gegen das Naschen in der Diät

Unterstütze unsere Mission - Jetzt teilen!

Heißhunger auf Süßes

Schokolade, Salz, Zucker: Immer dann, wenn du dir eigentlich gesundes Essen verschrieben hast, meldet sich der Heißhunger. Und es passiert jedes Mal, wenn du eine Diät beginnst und eigentlich Gewicht abnehmen wolltest. Stattdessen greifst du zu Schokolade, Keksen oder anderen kalorienreichen Lebensmitteln. Das Verlangen nach Essen kann dabei sowohl physiologisch als auch psychologisch bedingt sein. Dennoch kannst du beide Arten schlagen. Hier sind sieben einfache Möglichkeiten, mit denen du deine Heißhungerattacken spielend leicht abwehren kannst.

Tipp 1: Schau auf die Uhr

Ein natürlicher physiologischer Grund löst sehr oft Heißhungerattacken aus. Die Rede ist von schlichtem Hunger. Wenn du länger als fünf Stunden keine Mahlzeit zu dir nimmst, sinkt dein Blutzucker rapide ab und die Lust auf Naschen macht sich bemerkbar. Diese Hungerattacken vermeidest du, indem die Pause zwischen deinen Mahlzeiten nicht mehr als fünf Stunden beträgt. Ist es an der Zeit für einen Snack, wähle Lebensmittel mit wenig Kalorien und Fett

Tipp 2: Esse ausreichend Protein

Ein natürlicher physiologischer Grund löst sehr oft Heißhungerattacken aus. Die Rede ist von schlichtem Hunger. Wenn du länger als fünf Stunden keine Mahlzeit zu dir nimmst, sinkt dein Blutzucker rapide ab und die Lust auf Naschen macht sich bemerkbar. Diese Hungerattacken vermeidest du, indem die Pause zwischen deinen Mahlzeiten nicht mehr als fünf Stunden beträgt. Ist es an der Zeit für einen Snack, wähle Lebensmittel mit wenig Kalorien und Fett. 

→ Mehr über Protein erfährst du hier.

Tipp 3: Spüle deinen Heißhunger weg

Ein natürlicher physiologischer Grund löst sehr oft Heißhungerattacken aus. Die Rede ist von schlichtem Hunger. Wenn du länger als fünf Stunden keine Mahlzeit zu dir nimmst, sinkt dein Blutzucker rapide ab und die Lust auf Naschen macht sich bemerkbar. Diese Hungerattacken vermeidest du, indem die Pause zwischen deinen Mahlzeiten nicht mehr als fünf Stunden beträgt. Ist es an der Zeit für einen Snack, wähle Lebensmittel mit wenig Kalorien und Fett. 

Tipp 4: Finde eine Ablenkung

Ist deine Lust auf Naschereien psychologisch bedingt, erfüllt es ein anderes Bedürfnis als Hunger. Um Heißhungerattacken zu bekämpfen, die durch Langeweile, Angstzustände oder andere Emotionen verursacht werden, suche dir am besten eine Ablenkung. Rufe einen Freund an, mache einen Schaufensterbummel im Einkaufszentrum oder statte deinem Lieblingsgeschäft einen virtuellen Online-Besuch ab. Du könntest natürlich auch Musik hören, ein spannendes Buch lesen oder einen Film schauen. Wie du siehst, sind die Möglichkeiten schier endlos. 

→ Wie wäre es mit Yoga zur Ablenkung? Hier findest du 5 Yoga Übungen.

Tipp 5: Greife zu Kaugummi

Ja, Kaugummi kann tatsächlich beim Abnehmen helfen. Einige aktuelle Studien legen nahe, dass Kaugummi das Verlangen nach Süßigkeiten und Snacks reduzieren kann. Greife am besten zu zuckerfreien Kaugummis, die keine oder nur wenige Kalorien haben. Eine Auswahl an verschiedenen Geschmacksrichtungen sorgt für Abwechslung.

Tipp 6: Putze deine Zähne

Du siehst sie schon dort liegen, die Tüte mit den Kartoffelchips oder die Packung mit den klebrigen Karamell-Schokoriegeln. Es fehlt nicht mehr viel und deine Hand greift nach den Kalorienbomben. Wusstest du, dass du dein Verlangen buchstäblich aus dem Mund spülen kannst? Putze einfach deine Zähne mit einer Minz-Zahnpasta und spüle mit etwas Mundwasser nach. Zum Schluss trägst du einen Pfefferminz-Lippenbalsam auf. Sobald sich dein Mund sauber und frisch anfühlt, wirst du dir dieses Gefühl nicht mehr mit Chips oder zuckerhaltigen Lebensmitteln verderben wollen. 

Tipp 7: Meide Weißmehl

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass manche Menschen von raffinierten Lebensmitteln wie Weißbrot, Weizen-Pasta und weißem Zucker abhängig werden können. Je mehr du davon ist, desto mehr verlangt dein Körper danach. Durchbreche diesen Kreislauf für deine Fettreduktion noch heute. Vermeide stark verarbeitete Lebensmittel in deiner täglichen Ernährung und ersetze sie durch Vollkornprodukte. Greife öfter auf Nüsse, Bohnen, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse zurück. Diese Ernährungsumstellung dämpft nicht nur effektiv Heißhungerattacken, die enthaltenen Ballaststoffe bringen auch deine Verdauung in Schwung und lassen dich leichter Gewicht abnehmen.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? - Jetzt teilen!

Diese Guides könnten dich interessieren!

© 2021 All Rights Reserved.
Apple and the Apple logo are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Mac App Store is a service mark of Apple Inc.
Google Play and the Google Play logo are trademarks of Google Inc.

Foodiary-Logo

Wir unterstützen dich!

Dein Foodiary Coach hilft dir in einem persönlichen Gespräch dabei, deinen Ernährungsplan zu erstellen. Er beantwortet dir alle Fragen zum Thema Kalorienverbrauch, gesunde Ernährung und Ernährungsumstellung.