Mineralstoffe-im-Körper

Wieso sind Mineralstoffe wichtig für deinen Körper?

Foodiary-Logo-White
Mineralstoffe-im-Körper

Wieso sind Mineralstoffe wichtig für deinen Körper?

Mineralstoffe helfen dem Körper

Ein gesunder Körper benötigt Mineralstoffe, das wissen wir alle. Nur mit ausreichenden Mineralien funktionieren unser Stoffwechsel, das Wachstum von Kindern und die Blutbildung. Beim sportlichen Training gewährleisten die Mineralien das Zusammenspiel von Muskeln und Nerven. 

Gesund essen – gesund leben

Gerade wer körperlich aktiv ist, muss auf den gesunden Organismus achten, der wiederum dringend Mineralien benötigt. So regulieren unter anderem Kalium und Natrium unseren Wasserhaushalt, Kalzium sorgt für feste Zähne und Knochen, Eisen für die Blutbildung, Jod für die gut funktionierende Schilddrüse. Damit ist klar, dass Mineralien für unseren Körper eine essenzielle Bedeutung haben. Wichtig ist für uns das Wissen um den täglichen Bedarf und die Lebensmittel, die ihn decken. Auch fragen sich viele gesundheitsbewusste Menschen, was eigentlich der Unterschied zwischen Mineralien und Vitaminen ist.

Wozu brauchen wir die Mineralstoffe?

Mineralien sind für den menschlichen Organismus überlebenswichtig. Mit ihnen funktioniert alles – beginnend bei den Knochen über unsere Zellerneuerung bis hin zur Verdauung. Allerdings können wir diese Stoffe nicht selbst produzieren. Wir müssen gesund essen, damit wir sie in ausreichender Menge aufnehmen. Wenn uns das gelingt, haben wir keine Probleme mit etwaigen Mangelerscheinungen. Allerdings gibt es Menschen, die auf bestimmte Lebensmittel bewusst verzichten, nämlich unter anderem Vegetarier und Veganer. Manche Personen essen auch bestimmte Obst- und Gemüsesorten gar nicht gern. In solchen Fällen wäre ein Mangel an Mineralien nicht auszuschließen. Wir können sie dann in Form von Nahrungsergänzungsmitteln gezielt zu uns nehmen. 

Gesunder Körper durch die ausgewogene Ernährung

Wer sich rundum ausgewogen ernährt, erhält alle nötigen Mineralien und bleibt dabei gesund. Die ausgewogene Ernährung ist wichtig, weil ein Mineral nicht durch ein anderes zu ersetzen ist. Die Mineralien haben nämlich unterschiedliche Aufgaben:

Mineralstoff Funktion
Calcium Dieses Mineral ist für unsere Zähne und Knochen wichtig. Sie wachsen dadurch und bleiben bei erwachsenen Menschen ausreichend stabil. Doch Kalzium hat noch mehr Aufgaben. Es stärkt die Zellwände und unterstützt die Bildung von Hormonen. Besonders prekär ist ein Kalziummangel, weil sich der Körper in diesem Fall das benötigte Mineral aus den Knochen und Zähnen holt. Das kann unter anderem Osteoporose verursachen. Kalzium ist in grünem Gemüse und in Milchprodukten enthalten. Besonders gute Lieferanten sind Algen, Brokkoli und Nüsse.
Magnesium Die Muskulatur und die für den Stoffwechsel verantwortlichen Enzyme benötigen Magnesium. Doch auch dieses ist für die Knochen und Zähne wichtig. Beziehen können wir dieses Mineral aus vielen pflanzlichen Quellen, darunter Nüsse, Gemüse und Soja.
Natrium Fast alle Lebensmittel enthalten dieses Mineral, das für unseren Wasserhaushalt, die Verdauung, den Blutdruck und den Säure-Basen-Haushalt wichtig ist. Natrium ist in ganz normalem Kochsalz enthalten. Wer normal salzt, nimmt auch genügend Natrium zu sich. Zu viel sollte es nicht sein, denn zu viel Natrium kann den Bluthochdruck nach oben treiben und dadurch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen.
Kalium Der Aufbau der Zellen benötigt Kalium. Außerdem regelt es den Elektrolyt- und den Wasserhaushalt sowie die Muskelfunktionen. Nüsse und Kartoffeln, aber auch viele andere Lebensmittel enthalten Kalium.
Phosphor Wie Kalzium ist auch Phosphor für die Zähne und den Knochenaufbau wichtig. Das Mineral findet sich reichlich in industriell verarbeiteten Lebensmitteln, die aber viele Menschen kritisch betrachten. Auch ohne diese Produkte ist eine ausreichende Phosphorzufuhr über eiweißhaltige Produkte, Nüsse, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse möglich.

→ Mehr über das Thema Mineralstoffe findest du hier in unserem Mineralstoffguide.

Die empfohlene Tagesdosis:

Manche Tabellen listen den Tagesbedarf an bestimmten Mineralien für Erwachsene und Kinder auf, doch in Wahrheit ist dieser Bedarf abhängig vom Körpergewicht, dem Lebensalter, dem Geschlecht, der körperlichen Aktivität, dem Gesundheitszustand, der Lebenssituation sowie der klimatischen und regionalen Umgebung. In heißer Umgebung schwitzen wir salzhaltigen Schweiß und damit Natrium aus, wir müssen es also vermehrt zuführen. Im Hochgebirge wiederum bilden wir mehr rote Blutkörperchen, dadurch brauchen wir mehr Eisen, das sich in Fleisch und auch in Vollkorngetreide findet. Doch für die Eisenverwertung aus pflanzlichen Lebensmitteln ist viel Vitamin C erforderlich. Fest steht: Ein gesunder Körper braucht alle Mineralstoffe. Gesund essen ist der beste Weg dorthin.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? - Jetzt teilen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Diese Guides könnten dich interessieren!

© 2020 All Rights Reserved.
Apple and the Apple logo are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Mac App Store is a service mark of Apple Inc.
Google Play and the Google Play logo are trademarks of Google Inc.