In diesem Artikel lernst du Wissenswertes über Maltodextrin

Was ist Maltodextrin?

Maltodextrin ist ein wasserlösliches Kohlenhydratgemisch aus verschiedenen Kohlenhydratformen. Der Name Maltodextrin ist dabei eine Wortbildung aus zwei Kohlenhydratwörtern, nämlich Malto (Malzzucker) und Dextrose (Traubenzucker). Zudem zählt Maltodextrin zu den wichtigsten Stoffen, die zur Erhöhung der Kalorienzufuhr eingesetzt werden.

Die verschiedenen Arten von Maltodextrin

Maltodextrin gibt es in verschiedenen Ausführungen:
  • Maltodextrin 6
  • Maltodextrin 12
  • Maltodextrin 19
So gibt die hintere Kennziffer das Verhältnis der enthaltenen Kohlenhydrate an. Dabei haben Maltodextrin 6 und 12 längere Kohlenhydratketten (komplexere Kohlenhydrate) als Maltodextrin 19 (einfache Kohlenhydrate).In diesem Artikel beziehen wir uns auf das Maltodextrin 19, welches durch die schnelle Verwertbarkeit gerade im Kraftsport bestens geeignet ist.

Die Verwendung von Maltodextrin

Maltodextrin wird überwiegend nach dem Training für die schnelle Zufuhr von einfachen und komplexen Kohlenhydraten verwendet. Da durch den hohen glykämischen Index (zwischen 120 und 136) und eine kurze Verweildauer im Magen der Körper diese Kohlenhydrate schnell aufnehmen kann und somit die Glykogenspeicher nach dem Training füllt, ist Maltodextrin gerade für Kraftsportler äußerst wichtig.  Durch den hohen glykämischen Index wird der Blutzucker stark erhöht. Dies hat zur Folge, dass der Körper Insulin ausschüttet. Durch das anabole Hormon Insulin wird der Blutzucker abtransportiert und gelangt so in das Zellinnere, also auch in die Muskelzellen. Hier wird das Muskelglykogen maßgeblich für die Regeneration der Muskeln verwendet. Durch Insulin wird nicht nur der Blutzucker transportiert, sondern auch Creatin, Protein oder auch BCAA.

Gewichtszunahme durch Maltodextrin

Maltodextrin besteht zu 99 % aus Kohlenhydraten. Wie du im Artikel „Deine Makronährwerte“ erfahren hast, liefern 1 Gramm Kohlenhydrate 4 Kalorien. Da Maltodextrin wasserlöslich ist und durch die Pulverform einfach einzunehmen ist, können gerade Menschen mit einem schnellen Stoffwechsel oder einem hohen Kalorienbedarf sich die Energiedichte zunutze machen. 

Denn bereits eine kleine Portion Maltodextrin (50 g) hat bereits 200 Kalorien. Fügt man hierzu noch 30 Gramm Proteinpulver hinzu, so erhöhen sich die Kalorien um 130. So nimmst du durch einen Shake mit Maltodextrin nicht nur wichtige Makronährwerte ein, sondern auch 330 Kalorien.

In welcher Form ist Maltodextrin verfügbar?

Maltodextrin wird in Pulverform angeboten. So kann der Körper dies einfach verarbeiten und das Produkt ist besser zu dosieren.

In welchen Sportarten wird Maltodextrin eingesetzt?

Zahlreiche Sportler setzen auf die energiebringende Wirkung von Maltodextrin. So wird dieses Kohlenhydratgemisch nicht nur im Kraftsport eingesetzt, sondern findet auch in anderen Sportarten Gebrauch. Auch im Radsport wird Maltodextrin gern genutzt, um die Glykogenspeicher schnellstmöglich zu füllen und dem Körper langfristig Energie zuzuführen, aber auch im Lauf- und Schwimmsport ist dies eine häufige Methode, um die Leistung zu verbessern.

Wozu braucht man Maltodextrin beim Krafttraining?

Mit Maltodextrin kann man den Muskelaufbau positiv fördern. Das Gemisch aus verschiedenen Kohlenhydraten kann dabei nicht nur als Energiequelle dienen, sondern Maltodextrin erhöht auch den Insulinspiegel, eines der anabolsten Hormone in unserem Körper.

Zudem gilt Insulin als Transportmittel und kann andere Nahrungsergänzungsmittel, wie Creatin oder Aminosäuren, schneller in die Muskelzellen transportieren und somit vom Körper verwendet werden.

Hier erfährst du mehr über Kohlenhydrate.

Wann wird es eingenommen?

Maltodextrin wird bevorzugt nach dem Training als schneller Energielieferant eingenommen.

Du interessierst dich für weitere Supplements?

In unserem kostenlosem Supplementguide findest du eine wissenswerte Sammlung über die wichtigsten Supplements.